KRONE

Unsere Kartoffelsorte Krone bringt auch auf schwierigen Standorten optisch ansprechende Marktwarenerträge mit guter Qualität.

SORTENBESCHREIBUNG


QUALITÄT

Vorwiegend festkochend; guter Speisewert; gute Waschbarkeit; ideal für Abpackbetriebe; beschädigungsunempfindlich, sehr geringe Neigung zu inneren und äußeren Knollenmängeln, Stärkegehalt 12 – 13 %


ERTRAG

Hoher Ansatz; gleichmäßige Sortierung; sehr hoher Marktwarenertrag


RESISTENZ

  • Nematoden: Ro 1, 4
  • Y-Virus: sehr gut
  • Blattroll: mittel
  • Krautfäule: gut
  • Knollenfäule: sehr gut
  • Schorf: sehr gut

KNOLLE

Oval-langoval, formschön; Schale ocker, glatt; Augen flach; gelbe Fleischfarbe


STAUDE

Mittelhoher Blatttyp, weißblühend


PFLANZUNG

Wegen geringer Schorfneigung auch für leichtere Standorte geeignet; um eine gleichmäßige Bestandsentwicklung zu fördern sollte nur in Böden mit gutem Kulturzustand gepflanzt und keimgestimmtes Pflanzgut verwendet werden. Beizung zur Qualitätsabsicherung empfehlenswert, Pflanzabstand wegen mittleren bis hohen Ansatz 30 – 32 cm, Pflanztiefe 2 cm tiefer als normal


DÜNGUNG


N-Düngung: Sollwert (incl. Nmin.) 130 – 140 kg N in einer Gabe zum Pflanzen bzw. Häufeln, N-Steigerungsversuche führten eher zu Qualitätseinbußen. Ab- schläge von mindestens 20 kg N vornehmen bei Gründüngung oder langjähriger organischer Düngung! K2O: bei mittl. Versorgung (Stufe C) und mittl. Ertragserwartung (400 dt / ha) mind. 150 kg K2O (Patentkali!). Da die Sorte jedoch ein hohes Ertragspotential besitzt und Kali der Qualitätsverbesserung dient, kann eine K2O-Düngung von bis zu 250 – 300 kg K2O sinnvoll sein. P2O5: bei mittl. Versorgung 100 kg / ha MgO: 60 – 80 kg / ha bei schlechter Mg-Versorgung oder bei geringen pH-Werten (< ph 5) zusätzliche Blattdüngung erforderlich. [/av_toggle] [av_toggle title='PFLANZENSCHUTZ ' tags=''] Krone ist nicht metribuzinempfindlich. Erste Krautfäulespritzung systemisch und rechtzeitig vor Reihenschluss, normale Spritzfolgen je nach Jahrgang, Abschlussspritzung zur Krautminderung mit sporenabtötendem Fungizid. [/av_toggle] [av_toggle title='ERNTE' tags=''] Vor Abtötung sollte der Stärkegehalt mind. bei 12 % sein. Um einen hohen Marktwarenanteil zu produzieren, ist eine rechtzeitige Krautminderung – je nach Jahrgang – unerlässlich: Erträge von mehr als 60 to / ha können zu Qualitätsabschlägen führen! Auf schalenfeste Ware achten. Möglichst schonend bei höheren Temperaturen roden. [/av_toggle] [av_toggle title='LAGERUNG' tags=''] Wundheilungsphase beachten, kontinuierliches Absenken der Lagertemperatur, die keimruhige Sorte kann auch bei +5° C lange gelagert werden: Um Beschädigungen zu vermeiden, sollten Partien vor dem Auslagern angewärmt werden. [/av_toggle] [/av_toggle_container] [av_hr class='invisible' height='30' shadow='no-shadow' position='center' custom_border='av-border-thin' custom_width='50px' custom_border_color='' custom_margin_top='30px' custom_margin_bottom='30px' icon_select='yes' custom_icon_color='' icon='ue808' font='entypo-fontello' admin_preview_bg=''] [av_icon_box position='left' icon_style='' boxed='' icon='uf1c1' font='fontello' title='PDF-Download' link='manually,http://bavaria-saat.de/wp-content/uploads/2018/03/BS_Sortenbeschreibung_D_Krone.pdf' linktarget='_blank' linkelement='both' font_color='custom' custom_title='#666666' custom_content='' color='custom' custom_bg='' custom_font='#f7a500' custom_border='' av-medium-font-size-title='' av-small-font-size-title='' av-mini-font-size-title='' av-medium-font-size='' av-small-font-size='' av-mini-font-size='' admin_preview_bg=''][/av_icon_box] [/av_cell_one_half][/av_layout_row]
© Copyright 2018 - Bavaria Saat | IMPRESSUM