IRMI

Unsere Kartoffelsorte Irmi ist auch für Direktvermarkter eine interessante Frühsorte, die zügig schalenfest wird und sich gut lagern lässt.

SORTENBESCHREIBUNG

QUALITÄT

Vorwiegend festkochend, sehr guter Geschmack, gelbes Fleisch (auch gekocht!), sehr gutes Farbverhalten Stärkegehalt 12 – 13 %.

ERTRAG

Hoch mit hohem Marktwarenanteil in der Frührodung, günstige Sortierung, mittlerer Ansatz

RESISTENZ

  • Nematoden: Ro 1, 4
  • Y-Virus: gut
  • Blattroll: gut
  • Krautfäule: sehr gut – gut
  • Knollenfäule: sehr gut
  • Schorf: gut

KNOLLE

Ovale Knolle, sehr flache Augen, glatte helle Schale, gelbes Fleisch

STAUDE

Aufrechter, schöner Stängeltyp, Blüte weiß, Auflauf und Jugendentwicklung zügig

PFLANZUNG

Für alle Böden geeignet; Rhizoctoniabeizung wenn mögl., ausreichend Zeit zum Vorkeimen einplanen. Legeabstand (bei 75-er Reihe) 33 cm, 2 cm tiefer als normal pflanzen

DÜNGUNG

N-Düngung: analog anderer Sorten bei Frühkartoffeln (einmalige Gabe; ca. 160kg incl. N-min und N-org) P- Düngung: ca. 100 kg/ha K-Düngung: min. 250 kg / ha je nach Ertragserwartung Mg-Dünger: sehr wichtig (60 kg/ha) Blattdüngung mit Spurenelementen empfehlenswert.

PFLANZENSCHUTZ

Keine Metribuzinunverträglichkeit bekannt, im Nachauflauf jedoch niedrigere Dosierung. In normalen Spritzfolgen gegen Phytophthora auch Wirkstoffe gegenüber Alternaria einsetzen.

BEREGNUNG

In Trockenperioden wünschenswert für gleichmäßiges Wachstum; 2 Wochen vor Krautregulierung Beregnung einstellen, um höhere Stärkegehalte zu erzielen und Krautregulierung zu erleichtern.

ERNTE

Irmi reift früh ab und kann nach 80 – 90 Tagen gerodet werden. Beim Grünroden geht Irmi gut vom Kraut, jedoch ist auf eine schonende Ernte zu achten. Irmi ist gut lagerfähig.

© Copyright 2018 - Bavaria Saat | IMPRESSUM