Bavaria Saat, Kartoffelzucht, Cathi

CATHI

Mit Cathi lassen sich ertragsstarke Partien in günstig großfallender Sortierung erzielen.

SORTENBESCHREIBUNG

QUALITÄT

Vorwiegend festkochend mit sehr gutem Speisewert, gelbfleischig, geringe Neigung zu Kochdunklung, Rohverfärbung und Schwarzfleckigkeit, Stärkegehalt 13 – 14 %.

ERTRAG

Mittlerer Knollenansatz, sehr hoher Knollenertrag bei günstiger Sortierung.

RESISTENZ

  • Nematoden: Ro 1, 4
  • Y-Virus: sehr gut
  • Blattroll: gut
  • Krautfäule: sehr gut – gut
  • Knollenfäule: sehr gut – gut
  • Schorf: sehr gut

KNOLLE / STAUDE

Oval-langoval, helle glatte Schale, flache Augen, Augen, weiß blühend, rasche Jugendentwicklung, kräftiger Stengeltyp.

PFLANZUNG

Für alle Standorte (auch sehr leichte Böden) geeignet, Beizung und Keimstimulierung empfehlenswert, Pflanzweite 33 cm (bei 75er Damm).

DÜNGUNG

Normale N-Düngung (N-Soll 150 kg / ha) einmalig, P nach Standard, ausreichend K-Düngung (250 – 300 kg) in Sulfatform, Mg-Düngung (60 – 80 kg) sehr wichtig, zusätzlich einmalige Blattdüngung mit Spurennährstoffen empfehlenswert.

PFLANZENSCHUTZ

Keine Metribuzinunverträglichkeit bekannt, bei normalen Spritzfolgen gegen Phytophthora sollten immer Wirkstoffe gegen Alternaria gleichzeitig appliziert werden.

ERNTE

2 – 3 Wochen nach Krautabtötung problemlos zu roden, zeitnahe Ernte von Vorteil. Cathi ist beschädigungsunempfindlich und wenig anfällig gegenüber Blaufleckigkeit.

LAGERUNG

Keimruhig und gut lagerfähig.